Agility

Agility ist Spiel, Sport und Spannung in einem. Beim Agility lernen die Hunde, einen Parcours aus verschiedenen Hindernissen zu überwinden. Dabei sollen die Hunde die Hindernisse zügig und fehlerfrei laufen. Agility fördert die Intelligenz und Fitness des Hundes, dabei werden sämtliche Muskeln trainiert, die Sinne geschärft, das Gedächtnis geschult und die Konzentration erhöht.

Beim Agility kann jeder Hund mitmachen, der einen gewissen Grundgehorsam besitzt ( da viel ohne Leine gearbeitet wird ) und er sollte gesund sein ( HD, ED usw. ). Agility-Hunde werden in drei Größen aufgeteilt und die Hindernisse dementsprechend angepasst.

Wir wollen die Hindernisse systematisch auf spielerische Art und ohne Zwang anlernen, Euch zeigen, wie man seinen Hund motiviert und Euch Führungstechniken näherbringen. Als Hundeführer müsst Ihr lernen, wie Euer Hund den Parcours sieht, wie Ihr eurem Hund Hilfestellungen durch Körpersprache und Stimme geben könnt. Da jeder Hund anders ist, kann man beim Agility nicht Methode XY anwenden, sondern muss auf die Veranlagungen des entsprechenden Teams eingehen, was die Trainer jederzeit versuchen werden.

Damit Ihr wisst, was es für Hindernisse im Agility gibt, hier eine Liste:

  • Hürden
  • fester Tunnel
  • Sack- oder Stofftunnel
  • Tisch
  • Slalom
  • Weitsprung
  • Reifen
  • A – Wand
  • Diel / Laufsteg
  • Wippe

Solltet Ihr noch irgendwelche Fragen zu Agility haben, könnt Ihr euch gerne an die Agilitytrainer wenden, diese werden versuchen, alle Fragen zu beantworten.
Wir bieten Agility als zusätzliche Sportart an, um die Freizeit Eures Hundes sinnvoll gestalten zu können, wir machen es „Just for Fun“.
Eine Ausgabe von Leistungskarten erfolgt nicht.

Viel Spaß wünschen
Die Hundefreunde